388F0941

Covid-19: Die neusten Massnahmen im Überblick

Update vom 16. Februar 2022:
 
An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat beschlossen, die zahlreichen Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pademie ab dem 17. Februar 2022 weitgehend aufzuheben. Dies bedeutet auch für den Pferdesport eine grosse Erleichterung.
Für viele Organisatoren von Veranstaltungen und Trainings bedeutet diese Lockerung einen entscheidenden Schritt zu mehr Planungssicherheit.
 
Die vollständige Kommunikation des SVPS finden Sie hier.
 
***
 
Update zum Covid-19-Stabilisierungspaket 2021:
 
Ab sofort können beim Schweizerische Verband für Pferdesport (SVPS) Gesuche für Entschädigungen von Covid-19 bedingten Schäden für die sogenannte Phase III (Periode September bis Dezember 2021) eingereicht werden.
 
Hier geht es zur vollständigen Kommunikation des SVPS
 
***
 
Update zum Einzelreiten in Hallen ohne Covid-Zertifikat (24.12.2021)
 
Nach Rücksprache mit verschiedenen Ämtern, kann mitgeteilt werden, dass eine nichtzertifizierte Person alleine in einer Reithalle trainieren kann. Dies sollte jedoch nur an Randzeiten geschehen, eine Hallenplanung mit zahlreichen Einzelreitern ist nicht zulässig.
Bitte konsultieren Sie die Ausführungen vom SVPS zur Frage: Darf ich ohne Covid-Zertifikat in der Reithalle trainieren? https://www.fnch.ch/de/Pferd/Aktuell/Coronavirus/Coronavirus-FAQ/Coronavirus-FAQ.html

***

Intervention zu den ab 20. Dezember 2021 geltenden Corona-Massnahmen:

Die für die Zeitspanne vom 20. Dezember 2021 bis zum 24. Januar 2022 verhängten Corona-Massnahmen betreffen auch den Pferdesport. Die 2G-Regel gilt für Reithallen und bedeutet somit eine Einschränkung für gewisse PferdesportlerInnen und Pferdesportler.

Der ZKV hat ein Schreiben an die Kantonsregierungen entworfen und gemeinsam mit dem SVPS und den anderen Regionalverbänden ausgearbeitet. Dieser Brief wurde nun an die Kantonsregierungen im jeweiligen Regionalverband und an den Bund versandt. Darin wird der Antrag gestellt Reithallen von der Zertifikatspflicht zu entbinden.

Das Schreiben an die Kantone finden Sie hier: pdfZKV-Schreiben Entbindung Zertifikatspflicht_Dez 21

Wir informieren Sie laufend über neue Beschlüsse und hoffen, dass eine Entscheidung im Sinne des Tierwohls getroffen wird.

***

Ab Montag 20. Dezember 2021 geltende Massnahmen:

Ab dem 20. Dezember bis zum 24. Janaur 2022 gilt die 2G Regel in Innenräumen. Das heisst, wer ein Pferd in der Halle bewegen möchte, muss geimpft oder genesen sein. Auf der Seite des SVPS sind detaillierte Informationen zu den neuen Massnahmen abrufbar: https://www.fnch.ch/de/Pferd/Aktuell/Alle-News-1/COVID-19-Der-Bundesrat-hat-entschieden-2G-gilt-ab-Montag-auch-fuer-den-Pferdesport.html

***

Update vom 14. Dezember 2021:

Der Bundesrat plant, noch striktere Corona-Massnahmen einzuführen. Die Zertifikatspflicht könnte auf 2G in Innenräumen – worunter auch die Reithallen fallen – verschärft werden. Der Bundesrat hat zwei Varianten bis am 14. Dezember 2021 in Konsultation an die Kantone geschickt. 

Der Schweizerische Verband für Pferdesport unterstützt die Massnahmen des Bundes zur Pandemiebekämpfung im Grundsatz. Er setzt sich aber dafür ein, dass Pferde in den Reithallen weiterhin innerhalb der bisherigen 3G-Regel bewegt werden können.

Der SVPS empfiehlt den Betreibern von Reithallen, sich an die zuständige kantonale Behörde zu wenden, welche die individuelle Situation beurteilen und gangbare Lösungen unter Berücksichtigung eines sicheren Schutzkonzepts und der Wahrung der Verhältnismässigkeit finden kann.

HIer geht es zur vollständigen Kommunikation des SVPS

***

Ab Montag, 6. Dezember 2021 gelten verschärfte Corona-Massnahmen, die auch den Pferdesport betreffen. Neu ist, dass eine Zerfitfikatspflicht in Reithallen gilt. Die Mitteilung des SVPS gibt Auskunft über die neuen Reglungen. Das BASPO bietet wertvolle Erläuterung hinsichtlich der neuen Massnahmen und sportlichen Tätigkeiten: https://www.baspo.admin.ch/de/aktuell/covid-19-sport.html (siehe Fragen und Antworten).

***

Organisationen aus dem Bereich Pferdesport sowie Kaderathletinnen und -Athleten können ab sofort (Mitte Oktober 2021) ihre Anträge für Beiträge aus dem Covid-19-Stabilisierungspacket eingeben. Es handelt sich dabei um Beitragsgesuche für Schäden, die zwischen Januar und August 2021 aufgrund der Corona-Pandemie entstanden sind. Alle wichtigen Informationen zu den Voraussetzungen und die nötigen Unterlagen findet sich auf der Webseite des SVPS.

***

Der Bund hat beschlossen, ab Montag 13. Spetember die Zertifikatsplicht auszuweiten. Dies hat auch Einfluss auf den Pferdesport. Der SVPS hat die wichtigsten, für den Pferdesport relevanten Punkte zusammengetragen: https://www.fnch.ch/de/Pferd/Aktuell/Alle-News-1/COVID-19-und-die-Zertifikatspflicht-Was-gilt-fuer-den-Pferdesport.html

***

Am 23.6.2021 beschliesst der Bundesrat weitere Lockerungsschritte. Was dies genau für den Pferdesport bedeutet, kann auf der Webseite des SVPS nachgelesen werden: Corona-Lockerungen vom Juni 2021 und ihre Auswirkungen auf den Pferdesport.

***

SVPS Update 26.5.2021: Bundesrat beschliesst rasche Öffnungsschritte auch im Sport

Veranstalter aus dem ZKV-Gebiet können sich bei Fragen gerne an den ZKV-Präsident Bruno Invernizzi oder den entsprechenden Rayonchef wenden. Hier geht es zu den Kontaktdaten

***

Covid Update ZKV (in Zusammenarbeit mit anderen Regionalverbänden) vom 17. Mai 2021:

Natürlich steht der ZKV vollkommen hinter plausiblen Massnahmen zur effektiven Bekämpfung der Pandemie und angepassten Lockerungsschritten. Die per Anfang Juni 2021 vom Bundesrat angekündigten Öffnungsschritte sind für den ZKV jedoch nicht zufriedenstellend. Für uns ist unverständlich, wieso Sportveranstaltungen also auch Pferdesportveranstaltungen im Vergleich mit anderen Veranstaltungen deutlich restriktivere Massnahmen befolgen sollten.

Der ZKV hat, in Zusammenarbeit mit anderen Regionalverbänden, ein Schreiben an die Gesundheitsdirektoren der Kantone verfasst, da auf kantonaler Ebene momentan Konsultationen betreffend den Lockerungsmassnahmen am Laufen sind. Darin weisen wir auf die Eigenheiten der Pferdesportveranstaltungen hin (Durchführung im Freien auf grosser Fläche, klar definierte zeitliche Abläufe, Einzelsportart etc.) und fordern angepasste Lockerungsschritte. Wichtig ist uns auch, dass wir den Kantonen aufzeigen was alles möglich ist mit unseren Schutzkonzepten. Der Fokus soll nicht darauf gerichtet sein, was nicht möglich ist.

Zeitgleich steht der SVPS in engem Austausch mit Swiss Olympic und der Sportministerin.

Ziel ist es mindestens eine vergleichbare Situation wie letzen Sommer zu erriechen.

Wir hoffen, dass unsere Anliegen bei den Beratungen der Bundesregierung berücksichtigt werden und somit bald bessere Konditionen für die Durchführung von Pferdesportveranstaltungen gelten.

Wir danken Ihnen, dass Sie sich weiterhin an die aktuellen Schutzmassnahmen halten.

Mit den besten Wünschen vom gesamten ZKV Vorstand! 

*** 

SVPS Update 3.5.2021: Antwort des BASPO auf die Intervention des SVPS: Status Quo bleibt vorerst bestehen

***

SVPS Update 23.4.2021: COVID-19-Stabilisierungspaket: Auch 2021 unterstützt der Bund den Sport

***

SVPS Update 19.4.21: SVPS setzt sich beim Bundesrat für effektive Lockerungen im Pferdesport ein

***

16.4.21: Auch der ZKV ist mit den vom vergangenen Mittwoch getroffenen Massnahmen, die Pferdesportveranstaltungen betreffen, nicht zufrieden. Wir sind seit letztem Donnerstag in engem Austausch mit dem SVPS und den übrigen Regionalverbänden. Ständerat Damian Müller (neu gewählter Präsident SVPS) ist in Kontakt mit dem Bundesrat und dem BAG. Wir hoffen, bis am kommenden Mittwoch weitere Informationen zu erhalten. Wir alle sind sehr bemüht, für den Pferdesport brauchbare Regelungen auszuhandeln.

Wir danken Ihnen, dass Sie sich weiterhin an die geltenden Massnahmen halten.

Mit den besten Wünschen vom gesamten ZKV Vorstand!

***

SVPS Update vom 15.04.2021:BASPO erläutert Bedingungen für die Durchführung von Pferdesportveranstaltungen

***

SVPS Update vom 14.04.2021:Corona | Bundesrat beschliesst Lockerungen auch im Sportbereich

***

SVPS Update vom 19.3.2021:Bundesrat ermöglicht keine Lockerungen im Pferdesport

***

SVPS Update vom 4.3.2021:Rahmenbedingungen für nationale Turniere 2021 festgelegt

***

SVPS Update vom 1.3.2021:Covid-19: Nur wenig Änderungen für den Pferdesport ab dem 1. März 2021

***

SVPS Update 19.1.2021: Merkblatt Schutzkonzept Pferdesport angepasst und verfügbar

***

SVPS Update 13.1.21: Pferdesport von der Verschärfung der Covid-19-Massnahmen nicht betroffen

***

SVPS Update 22.12.20: Mit Eigenverantwortung und Vernunft handeln

Es freut uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass die Regierungsräte des Kantons Aargau, Luzern und Schwyz, ihre kantonale Regelung zu den Sportbetrieben und damit die bisherige Schliessung von Reithallen für reitsportliche Aktivitäten per 22. Dezember 2020 wieder aufgehoben haben. Im Kanton Solothurn gilt die Aufhebung per 23.12.10.

Nachdem der Bund die Reithallen von der Schliessung ausdrücklich ausgenommen hat, können diese somit ab heute in den Kantonen Aargau, Luzern und Schwyz ihren Betrieb – selbstverständlich unter Anwendung der erforderlichen Schutzmassnahmen bzw. der massgebenden Schutzkonzepte – wieder ohne Einschränkungen aufnehmen.

***

SVPS Update 18.12.20: Weitere Verschärfungen der COVID-19-Massnahmen über die Festtage: Anlagen für den Reitsport bleiben offen!0:

 ***

14.12.20: Am letzten Freitag wurden in Bezug auf Covid-19 neue Massnahmen auf Stufe Bund und Kantone vollzogen. In der Covid-19-Verordnung des Bundes sind Reitanlagen momentan von einer Schliessung ausgeschlossen. Die Hallen können auch für Kurse und Trainings mit den jeweiligen Vorgaben genutzt werden.

Viele Kantone haben von strengeren Massnahmen abgesehen. Die Kantonsregierungen Luzern und Solothurn teilten uns auf Anfrage mit, dass in ihren Kantonen die Reithallen (gilt nicht für Aussenplätze) bis auf Weiteres nicht für kommerzielle Zwecke wie Kurse, Stunden und Trainings genutzt werden dürfen. Das bewegen der Tiere (Tierschutz) ist aber nach wie vor erlaubt. Ziel ist, Unfälle zu verhindern, damit keine Hospitalisierungen vorgenommen werden müssen.  

Der ZKV und der SVPS sind seit letztem Freitag in regem Austausch mit den verschiedenen Kantonsregierungen und hoffen, noch etwas bewirken zu können. Da die Massnahmen momentan laufend angepasst werden, halten wir Sie an, sich regelmässig über die geltenden Massnahmen zu informieren. Wir bitten Sie eindringlich, Fragen an uns oder den SVPS zu stellen, damit keine weiteren Unsicherheiten entsteht.

Zusätzlich gilt weiterhin zu beachten:

  • Die Abstandsregeln müssen beim Reiten eingehalten werden, sei es zwischen den Reitern, aber auch zu einem Reitlehrer/Trainer
  • Schutzkonzepte wenn verlangt einzugeben (Ställe, Reitanlagen, Aufenthaltsräume, Garderoben etc. / Achtung Garderoben und Aufenthaltsräume "Reiterstübli" müssen grösstenteils geschlossen werden)
  • Maskenpflicht (dort wo vorgegeben)

Wir bitten Sie um Kenntnisnahme und diese Informationen an Ihre Vereinsmitglieder zuzustellen. Sollten Kontrollen durchgeführt werden, dann müssen sich die Reiter/innen auf die Tierschutz-Gesetzgebung beziehen.

 ***

SVPS Update 11.12.20: Corona: Anlagen für den Reitsport von Verschärfungen des Bundes ausgenommen

 ***

SVPS Update 9.12.2020: Covid-19 Massnahmen: Intervention des SVPS und SHP bei Bund und Kantonen
Der ZKV unterstützt die Eingabe und setzt sich hierfür ein.